Schuppenflechte-, Psoriasis-Therapie, Balneo-/Balneophototherapie

4.8571428571429 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.86 (7 Votes)

Schuppenflechte bzw. Psoriasis

Schuppenflechte oder Psoriasis (im Altertum fälschlicherweise gleichgesetzt mit der „Krätze“) ist eine nicht-ansteckende, entzündliche Hautkrankheit (Dermatose). Psoriasis zeigt sich im Wesentlichen durch stark schuppende, punkt- bis handgroße Hautstellen (häufig an den Knien, Ellenbogen und an der Kopfhaut wie auch am Anus) – oft mit starkem Juckreiz – sowie Veränderungen an den Finger- und Zehennägeln.

Weltweit leiden etwa 2% (ca. 125 Millionen) Menschen unter der Krankheit. Männer und Frauen sind gleich häufig betroffen (Braun-Falco, 2005).

Die Ursache der Schuppenflechte ist vermutlich multifaktoriell (Autoimmunreaktion, erbliche Disposition) und noch nicht abschließend abgeklärt.

Psoriasis vulgaris

Die Psoriasis vulgaris ist eine sehr häufige, gutartige, erbliche Dispositionskrankheit der Haut (auch der Schleimhaut, Gelenke und Nägel) mit scharf, aber oft unregelmäßig begrenzten, streckseitenbetonten, entzündlichen Erythemen mit parakeratotischer silbrigglänzender Schuppung (Braun-Falco, 2005). Die Psoriasis vulgaris kann in jedem Lebensalter auftreten, wobei 2 Typen unterschieden werden:

Der Typ 1, zeigt ein frühes, juveniles Erkrankungsalter, meist vor dem 40. Lebensjahr, eine familiäre Häufung und eine besondere Assoziation mit den HLA-Molekülen Cw 6, B 13, B 57 und DRB 0701 (J.C.Prinz ,2001).

Der Typ 2, ist durch einen späten Erkrankungsbeginn meist zwischen dem 30.und 60. Lebensjahr, fehlende familiäre Häufung sowie ein vermehrtes Vorkommen von HLA- Cw 2 und- B 27 charakterisiert (J.C. Prinz ,2001).

Balneophototherapie von Psoriasis am Toten Meer

Die direkte Sonnenlichtexposition der Haut beginnt mit einer 10 –30 minütigen Zeitspanne (je nach Hauttyp) am Morgen und später erneut am Nachmittag. Die Länge des Sonnenbades wird täglich um 10 bis 15 Minuten gesteigert, bis 6 Stunden am Tag erreicht werden (diese Zeit wurde von Ärzten als optimale Zeit in genauen Studienprotokollen herausgefunden) (David, 1996). Neueste Untersuchungen zeigen, dass in den Monaten März bis November eine Sonnenexposition von 3 Stunden täglich genauso effektiv ist, wie die zuvor geforderte 6- stündige Aufenthaltsdauer in der Sonne. Dadurch kann die UV-B- Dosis so gering wie möglich gehalten werden und das potentiell kanzerogene Risiko wird minimiert (Even- Paz, 2003). Das Bad im Toten Meer selbst ist variabel und bei Beginn einer Therapie mit entzündeten Hautläsionen oder offenen Hautläsionen wird zunächst davon abgeraten. Meist beginnt man mit dem Bad im Toten Meer für 5 bis 10 Minuten am Tag. Danach, abhängig von der Dicke der Plaques und der eventuellen Gelenkbeteiligung eine halbe Stunde, das 2 – 4 Mal am Tag. Es werden keine systemischen (oralen) Antipsoriatika während der Therapie verabreicht. Falls die Patienten andere, lichtsensibilisierende Medikamente z.B. gegen Hypertonie einnehmen, werden diese, wenn möglich abgesetzt. Ist dies nicht möglich wegen zu starker, resultierender Nebenwirkungen, wird dies bei der Therapieplanung berücksichtigt. Eine Vorbehandlung zur Keratolyse mit Externa, wie z.B. Salicylvaseline oder Teerderivaten ist jedoch möglich.

Die Behandlungsdauer beträgt 3 – 4 Wochen, nach etwa 4 Wochen ist in der Regel ein optimales Therapieergebnis erreicht (David, 1996). Studien haben untersucht, welcher der beiden Faktoren (Bestrahlung mit UV- Licht bzw. Bad im Toten Meer) wie viel Heilung bzw. Abheilung bewirkt. Das Ergebnis zeigte, dass alleiniges Baden im Toten Meer in 28 % der Fälle eine Abheilung bewirkt, alleinige UV-Therapie in 72 % der Fälle und die Kombination beider in 83 % eine Abheilung bewirkt, sich also am günstigsten auf die Erkrankung auswirkt (Susanne Heering 2010).

Balneophototherapie von Psoriasis mit der Toten Meer Therme Fitness Island


Die Tote Meer Therme von Fitness Island wurde ursprünglich nicht als Therapie-bad konzipiert. Das Bad im Salzwasser vom Toten Meer wird jedoch von vielen Menschen erfolgreich für die Linderung von Hautbeschwerden wie Psoriasis bzw. Schuppenflechte etc. genutzt. Basierend auf der Dissertation von Frau Dr. Heering 2010 und den Rückmeldungen unserer Kunden können wir folgende Empfehlungen für eine erfolgsversprechende Anwendung der Therme Totes Meer bei Schuppenflechte abgeben:

Keine Benutzung der Therme oder anderen Einrichtungen mit offenen Wunden!

Mit 1-2 Salz-Bäder im der Therme Totes Meer je Tag und geringer UV-Bestrahlung (Sonnenbäder, Solarium, Collarium) beginnen um nach 3-4 Wochen das Maximum (3-4 Bäder ja Tag) zu erreichen.

Für die Steigerung des Effekts können natürliche Sonnenbäder (im Sommer) von täglich 3-6 Stunden oder Solarium/ Collariumbesuche von jeweils 5-10 Minuten Dauer (je nach Hauttyp) die positive Wirkung verstärken. Bei den Sonnenbädern bzw. Solarium muss man sich jedoch der Gefahren und Nebenwirkungen der UV-Strahlung bewusst sein. Therapien mit intensiver UV-Bestrahlung bzw. Sonnenbädern und Solariumbesuchen sollten unbedingt von einem Facharzt begleitet werden.

Täglich 3-4 Bäder von 10-20 Minuten Dauer, nicht länger je Bad, da sonst der synergistische Wirkungs-Effekt mit der UVB-Bestrahlung auf die Psoriasis verloren geht. Der optimale synergistische Nutzen wird mit Bäder dieser Länge erzielt (Heering 2010).

Balneo- Therapien ohne Sonnenbäder können relativ gefahrlos und praktisch ohne Nebenwirkung durchgeführt werden; die Erfolgsquote ist jedoch in Kombination mit UVB-Bestrahlung höher. Es bietet sich daher an, zuerst eine reine Balneo-Therapie ohne UVB-Bestrahlung durchzuführen und erst später, wenn wirklich nötig, die UVB-Bestrahlung dazu zunehmen.

Bei geringen Psoriasis- Beschwerden sind die Rückmeldungen von Nutzern bei bereits 3-4 Bäder in der Toten Meer Therme an 15 Minuten je Woche positiv.

Fachärztliche Begleitung der Balneophototherapie mit dem Toten Meer Bad von Fitness Island

Fitness Island selbst bietet keine fachärztliche Begleitung an. Für eine fachärztliche Begleitung/ Beratung einer Balneotherapie kontaktieren Sie bitte folgenden Arzt:
Priv.-Doz. Dr. med. Marcel Lucas Müller
Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten (Dermatologie und Venerologie)
Obere Bahnhofstrasse 1
CH-9500 Wil
Telefon: 071 911 63 66
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir sprechen Deutsch. | We speak English. | On parle français. | Parliamo italiano. | Biz Türkçe konuşuyoruz. | Falamos Português.

Literaturverzeichnis zur Schuppenflechte-Psoriasis-Therapie

Susanne Heering 2010: BALNEO- PHOTOTHERAPIE MIT SOLELÖSUNG DES TOTEN MEERES UND SCHMALSPEKTRUM UV-B BESTRAHLUNG (311NM): EVALUATION DER OPTIMALEN THERAPIEPARAMETER INAUGURAL-DISSERTATION ZUR ERLANGUNG DES DOKTORGRADES DER MEDIZIN der Medizinischen Fakultät der Universität Regensburg vorgelegt von Susanne Heering 2010.

J.C. Prinz ,2001:Prinz J.C. (2001): Psoriasis vulgaris- eine sterile, durch kreuzreaktive T- Zellen vermittelte, antibakterielle Hautreaktion? Die Pathophysiologie der Psoriasis aus immunologischer Sicht; Zeitschrift für Hautkrankheiten; Band 76 Heft 6.

David J., Abels MD., Zvi Even- Paz, MB.et al.(1996): Bioclimatology at the Dead Sea in Israel .Clinics in Dermatology; 14: 653- 8

Even- Paz Z., Efron D. (2003): Determination of solar ultraviolet dose in the Dead Sea treatment of psoriasis; Isr Med Assoc J Feb.; 5 (2): 87- 8

Schweizerische Psoriasis und Vitiligo Gesellschaft

Fitness Island ist Mitglied bei der Schweizerischen Psoriasis und Vitiligo Gesellschaft.